Komponentenorientierte Softwareentwicklung

Entwicklung von komponentenbasierten Applikationen

Die Komponententechnologie geht aus dem objektorientierten Ansatz hervor. Beim komponentenbasierten Ansatz geht es darum, Objekte des zu lösenden Problems zu identifizieren. Diese werden unter Verwendung standardisierter Schnittstellen, in Komponenten umgewandelt.

Sind die vorkommenden Problembereiche identifiziert, wird recherchiert, ob es verfügbare Softwarekomponenten am Markt gibt, die auf die jeweiligen Problembereiche passen.

Nicht verfügbare Komponenten werden selbst entwickelt und können, wenn sie von allgemeinem Interesse sind, neben dem entstehenden Softwareprodukt zusätzlich vermarktet werden.

Die Hauptaufgabe bei einer komponentenbasierten Entwicklung ist die Montage und Kopplung von Standardkomponenten zu einer Gesamtlösung.

Komponentenmodell

Ein Komponentenmodell legt einen Rahmen für die Entwicklung und Ausführung von Komponenten fest, der strukturelle Anforderungen hinsichtlich Verknüpfungs- bzw. Kompositionsmöglichkeiten sowie verhaltensorientierte Anforderungen hinsichtlich Kollaborationsmöglichkeiten an die Komponenten stellt. Darüber hinaus wird durch ein Komponentenmodell eine Infrastruktur angeboten, die häufig benötigte Mechanismen wie Verteilung, Persistenz, Nachrichtenaustausch, Sicherheit und Versionierung implementieren kann.

Ein Komponentenmodell spezifiziert neben der genauen Form und Eigenschaften der Komponenten, die dem Modell entsprechen, auch wie Komponenten miteinander sprechen (Interaktions-Standard) und verbunden werden können (Kompositions-Standard). Ein Komponentenmodell kann außerdem Implementierungen verschiedener Hersteller besitzen.

Komponentenmodelle:

Opens internal link in current windowJavaBeans

Opens internal link in current windowEnterprise JavaBeans

Fakten

  • Wiederverwendbarkeit auf höchsten Niveau! Durch das Java Beans-Konzept wird es möglich Komponenten zu erzeugen, die sich selbst beschreiben. Entwicklungstools können diese Informationen verwenden, um die Komponenten zu benutzen.
  • Eigenständiges Entwickeln möglich! Durch die Einteilung der Software in eigenständige Komponenten können Komponenten separat entwickelt und getestet werden.
  • Benutzbarkeit ohne Source-Code! Dadurch ist es möglich, selbst entwickelte Komponenten zu verkaufen, ohne den internen Aufbau eines Bean zu veröffentlichen.
  • Zukauf von Komponenten möglich!
Artikel

  • Komponentenbasierte Software-Entwicklung